Montag, 30. Dezember 2013

Hamburgteile 17B


Sinstorf ist die kleine Hügelidylle nordöstlich der Harburger Berge und im Süden von Hamburg. Natürlich auch am Stadtrand.

Synstorpe dauert an und ist. Ein Dorf mit fulminant beschissener Tennishalle, dies kenne ich aus der Alstertaler Heimat und einem Dorfstadion – dies kenne ich aus der alten Heimat.

Entscheidender für Geschichte und Werdung und Sein von Sinstorf aber ist, dass hier im 9. Jahrhundert der später gar Heilige Ansgar seine Holzzelte aufschlug. Er baute eine erste Kirche und später in Stein entstand dieser alte Bau, der da heute noch steht. Einige Kilometer wech von der Hammaburg über deren genauen Standort es noch Rätsel gibt.

Prost Jahr.



30. Dezember 2013




Hamburgteile 17A


Hamburg Sinstorf

Das letzte Viertel diesen Jahres ist nun zu betrachten, den alten Kirchenort, dass "Dorf" Sinstorf in Auslaufhügeln der Harburger Berge nebst Rönneburg mit niedersächsischen Charakter und einer wunderbar alten, weil schon auf Bauten von St. Ansgar fussenden, in Stein und auf Anhöhe gemeißelten Kirche mit hundert und mehr jährigen über dem Sinstorfer Kirchweg schwebenden Grabessteinen.


30. Dezember 2013





Sonntag, 29. Dezember 2013

Hamburgteile 16C

Rönneburg 18.12.2013 Gut Darboven - Hanne Darboven Stiftung







Mittwoch, 18. Dezember 2013

Hamburgteile 16B

Rönneburg erreicht man sehr gut mit dem 241er, ganz zu schweigen vom 141er. Beide Linien sind ziemlich klasse, intim in leichter Hügellandschaft nicht schwergängig. Zentral dazwischen der Burgberg. Eine der erheblichsten Erhöhungen im Hamburger Raum ohne Gipfelkreuz, aber mit Sitzbänken aus Holz. Früher war Rönneburg auch nicht ab von der Welt. Bis 1971 fuhr sogar die Straßenbahn bis hierhin.

Seit langer Zeit werde ich mit dem Werk von Hanne Darboven konfrontiert, der berühmten Tochter dieser Stadt und Rönneburg, erst vor ein paar Jahren zu jung verstorben. Sie lebte zurück gezogen im familiären Gutshaus. Ihre konzeptionellen Werke passen mir zu der Ruhe hier am Stadtrand. Die Kaffeedynstie Darboven, J.W. statt J.J. vielleicht auch.


18. Dezember 2013

Das Video


Hamburgteile 16A

Hamburg - Rönneburg



18. Dezember 2013

Heute der nächste Stadtteil. Der Besuch im schönen Rönneburg nebst der Bahnstrecke zwischen Harburg und Welt. Ein hügliger Ort, wo der Burgberg mit stolzen 45m üNN gipfelt und an deren Fuß das ehemalige Gutshaus der Familie Darboven liegt. Eine Kaffeedynastie, deren berühmte Tochter Hanne Darboven eine großartige Künstlerin war. Jetzt ist in dem Gutshaus ihre Stiftung am entstehen. Übrigens J.W. Darboven - nicht verwechseln mit J.J. Darboven (Idee Kaffee). Das ist nämlich enorm ziemlich relevant.



http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-R%C3%B6nneburg
http://de.wikipedia.org/wiki/Hanne_Darboven







Dienstag, 17. Dezember 2013

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Hamburgteile 15B

Das freie Gut im Moor für Herzog Wilhelm August im 17. Jahrhundert beinhaltet eine nicht frei zugängliche Schrebergartenstrecke, welche zwischen Großmoordamm und Kanzlershof eine wichtige Linie ist. Zwischen viel Land: Autobahnen. Wenig mehr als hundert Einwohner. Der eine oder andere Ausblick in städtische Wiesen, ein Hufeisenwinkel Land am Ende der Stadt. Gut-Moor bietet vier Bushaltestellen, welche mit der Linie 249 erreicht werden. Großmoordamm 121, Großmoordamm 181, Großmoordamm 223 und Fünfhausener Straße (Süd).



12. Dezember 2013
Das Gut Moor Video



Hamburgteile 15A

Hamburg Gut - Moor 12.12.2013

Es ist gar nicht so einfach Gut-Moor zu finden. Es versteckt sich über ca. 2 Quadratkilometer unter Neuland. Manche, wie sämtliche Statistiker meinen es gehöre dazu und sei Irgendwie nur eine Wiese und eine Schreberstrecke. Der Eingang ist blau und weiß und der Rost aus der Zeit von Mooren und Gutsherren. Zugang nur für Mitglieder. Ich musste das im Sinne des Projektes übergehen.



http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Gut_Moor




Mittwoch, 11. Dezember 2013

Die ersten 15 Hamburgteile

12.12.2013

Hier mal eine kleine Übersicht meiner bislang besuchten Stadtteile bei der Umrundung der Stadt im Uhrzeigersinn, bevor es ins Innere der einzelnen Bezirke geht und evtl. zu Personen und Menschenportraits und evtl. Eventerisches. Wellingsbüttel ist meine Homebase von der jede Reise in ein anderes Stadtteil mit den Öffis beginnt.

Heute jedenfalls ist Hamburg Gut-Moor dran, ein kleiner Stadtteil im Süden mit grade mal etwas mehr als 100 Einwohnern im Bezirk Harburg.

Eine Übersicht der sieben Bezirke seht ihr hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bezirke_in_Hamburg


Hamburgteile 14C

Neuland 9.12.2013






Montag, 9. Dezember 2013

Hamburgteile 14B

In Neuland steht nicht nur der älteste Baum Hamburgs. Neuland hat eine Ringlinie. Bf – Neuland – Bf. Wobei mit Bahnhof „Harburg“ gemeint ist. Der allgemeine Neuländer zeigt sich bei Regen nicht, schätzt grün und Schreber dort an der südlichen Süderelbe. Der hervorragende und große Baggersee beinhaltet eine Skiliftanlage und auch kann man herausragend eine Liegewiese benutzen.


9. Dezember 2013


Hamburgteile 14A

Im Süden an Wilhelmsburg fügt sich Neuland an zwischen südlicher Süderelbe Deich, Wasser und Niedersachsen, Industriegebiet und Baggersee. War heute im Regen dort.

9. Dezember 2013

http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Neuland






Hamburgteile 13C

Wilhelmsburg 2.12.2013






Samstag, 7. Dezember 2013

Die Nordstory im NDR TV - Bericht über die Vier- und Marschlande

http://www.ndr.de/fernsehen/epg/epg1157_sid-1453335.html
"
"die nordstory" zeigt, Vierlanden ist mehr als das Ergebnis seiner eigenen, komplexen Geschichte. Es ist ein Gegenentwurf zum Stadtleben mit besonderen, selbstbewussten Menschen und mit Stadt-Land-Fluss-Geschichten wie es sie sonst vielleicht nicht im Norden gibt."

Montag, 2. Dezember 2013

Hamburgteile 13B

Einen halben Tag auf einer 35 Quadratmeter großen Insel zu verbringen und hin und her zu fahren mit der Buslinie 13, dieser wilden, die alle 5 Minuten kommt, ist eine Freude. Denn Wilhelmsburg ist ein reicher Eindrucksfleck für alle Menschen.

Gründer Georg Wilhelm hat eine Straße bekommen. Kirchdorf Süd erwächst sich zu einem schicken Mümmelmannsbergverschnitt und die Gartenschau und iba schienen gar nicht nötig, du.




2. Dezember 2013


Hamburgteile 13A

Die Elbinsel südlich des Stadtzentrum ist ein Od für die Menschen hier. Auch hier gehen die Planer dazu über diese Stadt in der Stadt mit 50 000 Menschen schickimicki mächn zu wollen, was nicht Not tut. Fuhr mit der Linie (die wilde 13) und stieg immer wieder aus und fühlte mich wohl Sie verkehrt im 5-Minuten-Takt. Wir brauchen kein verschicktes Wilhelmsburg trotz fataler Gartenschau und iba 13.


Hamburg Wilhelmsburg

2. Dezember 2013




http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Wilhelmsburg







Sonntag, 1. Dezember 2013